Der Wettergott hatte mit uns heute ein Einsehen: Es war zwar windig und zeitweise recht böig, die Regenwolken zogen aber an uns vorbei. Die heutige Wanderung führte uns über etwa 10 km von Fronhoven entlang der Inde. Ziemlich zum Schluß der Wanderung verweilten wir einige Zeit an der Gedächtniskapelle Lohn. Die Dörfer Erberich, Fronhoven, Langendorf, Lohn und Pützlohn waren Mitte der 70er Jahre zur Braunkohlegewinnung abgebaggert worden. Diese Kapelle wurde dann Anfang der 2000er Jahre von einem Förderverein an der Stelle erbaut, wo früher die Kirche von Lohn gestanden hatte.

Natürlich kehrten wir nach der Wanderung ein, dieses Mal in der Gaststätte Rinkens.